• So. Mai 26th, 2024

Der Hausbau im Wandel der Jahre

Vonadmin

the-new-zollhof-244399_640Der Bau beziehungsweise der Besitz eines Hauses hatte schon immer nicht nur etwas mit Unterkunft und Schutz für die Familie, sondern ebenso, wenn nicht hauptsächlich, mit Stolz schlechthin. Die wohl wichtigste Prinzipie beim Hausbau war wohl immer die Größe im Vergleich zu der des Nachbarn.

Je größer desto reicher

Ein absolutes Grundprinzip bei allen Bauten dieser Welt war also immer die Größe. Dabei konnte es sich genauso gut um die Höhe als auch um die Fläche handeln. Der Mensch war immer bestrebt, den ihm eigenen, unbeherrschten Gigantismus zu befriedigen. Moderne Zeugen sind die Hochhäuser in Dubai oder auch in den großen Städten Chinas. Doch die Historie zeigt zahlreiche andere Highlights dieser Einstellung.

Ob wir da nun vom Kolosseum in Rom reden, vom Red Fort in Delhi oder aber von der Alhambra in Spanien. Die Hagia Sophia steht dafür wie auch der Pariser Eiffelturm. Und wie im Großen, so auch im Kleinen. Dabei ist die moderne Gesellschaft hier in ihren Ansprüchen weitaus subtiler geworden. Natürlich steht ein großes Haus, eine große Wohnung, eine Villa, ein Anwesen noch immer an Nummer 1 der Liste, der Dinge, die einen erfolgreichen Menschen ausmachen.

Doch heute ist auch möglich, Wohnungen und Häuser, die weniger Fläche ausmachen, mit High-Tech-Luxus auszustatten, der die fehlende Räumlichkeit sozusagen ausgleicht. Die moderne Technik, der Fortschritt der Menschen beginnt allmählich, die traditionellen Formen aufzubrechen. Trotzdem bleibt natürlich die eine Tatsache bestehen. Wer ein Grundstück kaufen kann, ein Haus darauf bauen kann, vielleicht sogar noch nach seinen eigenen, fantasievollen Plänen, der hat es geschafft. Irgendwie. Auf jeden Fall besitzt er Geld. Und das ist eigentlich wirklich alles, was zählt, in dieser Welt.

Platz ist in der kleinsten Hütte

Dass es nicht immer der kleine Palast sein muss, ist zumindest den Menschen klar, die ihren Urlaub auch genießen, wenn sie nur mit einem kleinen Zelt unterwegs sind. Fährt man in weiter entfernte Länder, stellt man zumeist mit Erstaunen fest, dass hier die Ansprüche der Menschen wesentlich weiter unten angesiedelt sind. Da ist die Küche auf der Terrasse und die Toiletten hinterm Haus. Da gibt es eben nur ein Zimmer. Und trotzdem sind die Menschen zufrieden und glücklich.

Von admin