• So. Mai 26th, 2024

bulb-161134_640Energie wird immer teurer und daher sollte im eigenen Haushalt auch gespart werden. Das geht mit vielen Möglichkeiten und ist ganz einfach. Die einfachsten Dinge werden oft belächelt, sie können aber mehrere hundert Euro im Jahr einsparen helfen und das wird sich dann auf der nächsten Jahresendabrechnung des Stromanbieters zeigen.

Es gibt in den Haushalten heutzutage mehr Geräte als noch vor einigen Jahren, denn jeder hat inzwischen einen oder mehrere Computer, Monitore, Scanner und Drucker und jedes verschlingt mehr oder weniger Strom. Hier ist es der Einsatz von Steckdosenleisten, die einsparen können, möglich. Sie sollten mit einem separaten Ein/ Ausschalter versehen sein, das beugt einem Stand- by -Betrieb vor.Reine Energie sparen natürlich Energiesparlampen. Längst sollten alle Lampen in einem Haushalt mit ihnen ausgestattet sein. Auch wer es nicht glaubt, ein Stromfresser lauert auch bei seiner Heizung auf ihn, hier ist es die Heizungspumpe, die je nach Alter ausgetauscht werden sollte. Genauso sieht es mit einem Kühlschrank, der Waschmaschine oder dem Fernseher aus. Neu versus alt lohnt sich immer, daher ganz bei einem Kauf ganz genau auf Energieeffizienz achten.

Kostensparende Tipps

Wer sich die Mühe machen möchte, sollte einmal mit offenen Augen durch seine Wohnung gehen, denn dann wird schnell auffallen, wo die heimlichen Stromfresser lauern. Viele Geräte laufen nämlich noch, obwohl der Eigentümer denkt, dass sie gar nicht angeschaltet sind.Der Bereitschaft Modus bei Elektrogeräten kostet mehr als mancher denkt und darum sollten sie bei Nichtnutzung auch ganz vom Stromnetz genommen werden.

Wer sich gern einen Tee aufbrüht, sollte statt dem Herd einen Wasserkocher benutzen, die brauchen um einiges weniger Strom, denn sie sind schneller. Geräte sollten so effektiv wie möglich genutzt werden, übermäßiges Ein- und Ausschalten kann Kosten entstehen lassen. Darüber hinaus sollten die letzten drei Jahresendabrechnungen vom Stromanbieter genau überprüft werden, in vielen Fällen lohnt sich ein Wechsel. Vergleichen lohnt sich hierbei doppelt, denn so können einige hundert Euro im Jahr eingespart werden.

Zeit kann gespart werden

Mit kleinen Dingen, die vielleicht nicht wichtig erscheinen, kann nicht nur bares Geld, sondern auch erhebliche Zeit eingespart werden. Das kann schon beim Kochen anfangen, denn auf jeden Topf sollte ein Deckel. In Übrigen kann der Einsatz von einem Schnellkochtopf zum Sparen beitragen. Der kann den Stromverbrauch von einem Herd bis zur Hälfte reduzieren helfen.
Es sollten auch darauf geachtet werden, dass der Topf nicht kleiner als die Herdplatte ist, denn ansonsten geht kostbare Energie verloren. Gespart werden kann aber auch, wenn die Waschmaschine oder die Geschirrspülmaschine nicht nur zur Hälfte gefüllt werden, sondern der Platz sollte immer ganz ausgenutzt werden.

Von admin